Ausfahrt Helgoland 10.09.2022

10″Stippvisite auf Helgoland“
„Welkoam iip Lunn“ – „Willkommen an Land“…

… hieß es für die Mitglieder des Orchesters der Freiwilligen Feuerwehr Hasloh, deren Freunde und Familienangehörige, als sie Helgoland besuchten. Morgens um 9 Uhr hieß es „Leinen los“ und es ging mit dem Katamaran „Halunder Jet“ ab den Hamburger Landungsbrücken zur einzigen, ca. 70 Kilometer von der Festlandküste entfernten, deutschen Hochseeinsel im Seegebiet der Deutschen Bucht in der Nordsee.

Der Tag auf dem Buntsandstein Felsen war straff durchgetaktet. Neben zollfrei shoppen und Knieper essen hatte es den Musikerinnen und Musikern vor allem die organisierte Inselführung angetan. Bei strahlendem Sonnenschein ging es, mit strammen Schritten, treppauf und treppab vom Unterland ins Oberland, zur Langen Anna und den Lummenfelsen, an der international bedeutenden Vogelwarte, sowie der Biologischen Anstalt, in der die weltbekannten Helgoländer Hummer gezüchtet werden, und wieder zurück.

Pünktlich um 16:30 Uhr hieß es am Südhafen, der etwa 1 Kilometer von der Gemeinde entfernt liegt, wieder „auf gen Heimat Hamburg“ wo die Orchestermitglieder um 20:15 Uhr eintrafen.

Ein richtig schöner Tag war zu Ende und „Wir reisen jederzeit gern wieder nach Helgoland“, meinten die Tonkünstler.

SH/MJ