Geschichte

gruppenbild

Bereits im Jahre 1887 bildete sich in Hasloh ein Trommler- und Pfeiferchor, der aus 8 Musikern bestand. Mit der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Hasloh im Jahre 1890 wurden die Musiker als Mitglieder übernommen. Der Musikzug mußte 1914 wegen des beginnenden 1. Weltkrieges aufgelöst werden.

1920 bildete sich jedoch ein neuer Musikzug, der zu öffentlichen Anlässen aufspielte. 1931 beschlossen die damaligen 12 Mitglieder den Bau eines eigenen Übungsraumes, den sie selbst finanzierten. Sie bauten einen Pavillon aus Holz. Mit Ausbruch des 2. Weltkrieges mußte der Musikzug erneut aufgelöst werden.

Im Jahre 1947 fanden sich wiederum 16 Herren, die den Wiederaufbau beschlossen. Zwei von ihnen gehören heute noch zu unseren Ehrenmitgliedern. Die Beschaffung von Instrumenten und Notenmaterial war äußerst schwierig, doch mit Hilfe von Geld- und Sachspenden wurden auch diese Hürden genommen. Die Proben fanden zunächst im Gasthaus Schadendorf und später in einer Backstube statt.

1948 konnten die Musiker wieder in den Pavillon einziehen, der in den 60er Jahren erweitert wurde. Der erste Auftritt erfolgte am Pfingstsonntag 1948: Hierzu spannte der Landwirt Alwin Brandt seine Pferde ein, um die alte Tradition des Pfingstweckens wieder aufleben zu lassen.

Die ersten weiblichen Mitglieder wurden 1968 aufgenommen.

1992 mußte der alte, baufällige und wegen der zunehmenden Anzahl von Mitgliedern zu klein gewordene Pavillon abgerissen werden. An seinem Platz steht seitdem unser neues Übungshaus, das wir auch heute noch unseren „Pavillon“ nennen. Da für den neuen Pavillon die Fläche des Alten nicht ausreichte, stiftete Alwin Brandt einen Teil der angrenzenden Wiese der Gemeinde. Ihm zu Ehren wurde der kleine Weg, der zum Pavillon führt, „Alwin-Brandt-Stieg“ benannt.

Seit 2006 untersteht das Orchester der musikalischen Leitung von Mathias Jerschnek.

Im Jahr 2018 wurde der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hasloh von der Gemeinde Hasloh als „Bürger des Jahres 2017“ ausgezeichnet.

Heute hat der Musikzug 42 männliche und weibliche aktive Mitglieder inklusive noch aktiver Ehrenmitglieder. Die jüngste Musikerin ist derzeit 13 Jahre alt, und der Älteste ist 84!
Über das Jahr verteilt kommt das Orchester auf etwa 30 bis 35 Auftritte.

Die Vorstandsvorsitzenden sind derzeit Svenja Spiegel (1. Vorsitzende) und Patricia Jerschnek (2. Vorsitzende).